Schwitzende Hände – was tun? (Dave MacLeod)

Viele kennen das Problem: Kaum gechalk, einige Griffe angefasst, schon sind die Finger wieder verschwitzt und der Grip lässt nach. Was man gegen Schweißfinger tun kann, hat Dave MacLeod in einem sehr interessanten Post gut zusammengefasst:

Sweaty hands? – Manage it

 
Die Kurzzusammenfassung:

  • Klamotten ausziehen! (natürlich nicht alle)
  • Pausen machen zwischen Versuchen
  • kalten Fels anfassen
  • kritische Versuche mit noch etwas mehr Hornhaut auf den Fingern machen
  • Antihydral (vorsichtig!)
  • Finger gar nicht erst warm&weich werden lassen (also am besten nicht in die Hosentasche stecken)
  • bei den richtigen (d.h. entsprechend kalten) Temperaturen bouldern

Was für mich noch (indirekt) dazugehört: Griffe putzen! Manchmal befindet sich schon eine richtige Patina darauf, dann gut putzen, evtl. nochmal frisches Chalk drauf um die Feuchtigkeit rauszuziehen und nochmal putzen. Und zwar als letztes mit einer Naturhaarbürste!

Habt ihr noch mehr Tipps?

 
 

Share

Climb On! Minibar

UPDATE: Habe Climb On! inzwischen nicht nur für durchs Bouldern dünne Haut ausprobiert (hilft sehr gut!), sondern auch bei aufgerissenen Blasen u.ä. – da hat jedoch Bepanthen mit einem Pflaster drauf besser geholfen…

Originalartikel:

Nachdem ich bei meinem Zillertaltrip vor kurzem den zweiten (und letzten 🙁 ) Tag wegen mangelnder Haut etwas frustriert kurz vor dem Durchstieg eines schönen Boulders abbrechen musste, hatte ich mir diesmal für den Trip nach Fontainebleau den Climb On! Minibar besorgt, der von einigen Leuten auf climbing.de in diversen threads empfohlen wurde, auch die Käufermeinungen auf bergfreunde.de waren vielversprechend. Hier auch noch ein paar weitere Meinungen, allerdings vom Climb On! Vertrieb gehostet.

Eigentlich wollte ich mir das Zeug schon direkt nach dem Zillertal besorgen, hatte es aber in keinem Klettergeschäft in München gefunden, und wenn die Versandkosten ca. 40% des Produktpreises ausmachen wartet man halt bis man noch was braucht – in meinem Fall das Mondo 09 *g*. Den zahlreichen positiven Meinungen kann ich mich nach dem Selberausprobieren nun eindeutig anschließen: Hatte es abends auf die Fingerkuppen aufgetragen und einmassiert / einwirken lassen, und konnte am nächsten Tag gleich wieder zig Stunden Bouldern – der Hammer!!!

Verbraucht habe ich wohl eher noch weniger als 1% der Menge, und selbst wenn – ein paar cent für einen kompletten weiteren Tag Bouldern in Bleau? Keine wirklich schwere Entscheidung 😉

Um euch eine Idee von der „wahren Größe“ 😉 des Minibar zu geben, hier noch ein paar Bilder:

Climb On! Maße 1

Climb On! Maße 1

Climb On! Maße 2

Climb On! Maße 2

Climb On! Maße 3

Climb On! Maße 3

Links:

 

Share