Bouldern im Allgäu

Ende September ich es endlich mal wieder geschafft, mit einem Kumpel raus an den Fels zum Bouldern zu kommen!! 🙂

Wir waren im Allgäu, im Gebiet Kammeregg.

Vom Parkplatz (Samstag sehr voll gewesen) etwas unterhalb der Alpe Kammeregg braucht man etwa 8 Minuten, dann steht man vor der Hauptwand.
Diese, ebenso wie eine Handvoll kleiner Blöcke, ist im Wald gelegen und aus Sandstein.
Die Felsstruktur ist jedoch völlig anders als in Fontainebleau – sie besteht aus mehreren etwa horizontalen Gesteinsschichten.

Allgäu Kammeregg - Troubadure, fb 6c/7a, 09/2009

Allgäu Kammeregg - Troubadure, fb 6c/7a, 09/2009

Zum Aufwärmen gibt es einige leichte Boulder im fb 5er Bereich, die Hauptwand ist teilweise senkrecht und hat in der Mitte ein sehr schönes Dach.

Anfahrt, Zugang und Topo gibts im Führer Allgäu Block.

Trotz des schon etwas kühlen Wetters hatten wir einen richtig schönen Bouldertag!
Der Wind hatte alle Feuchtigkeit weggetragen, der Stein fühlte sich gut an, und außer ein paar Wanderern ab und zu hatten wir den ganzen Fels für uns alleine.

Bewertungen sind immer so eine Sache, und so habe ich viel Zeit mit 2 fb 6a’s verbracht
die ich knapp einfach nicht hochkam, 2 andere hingegen im zweiten Versuch. Auch bin ich im dritten oder vierten Versuch hier im Allgäu meinen ersten fb 6b Boulder geklettert 🙂
Später haben wir uns noch im Troubadure 6c/7a versucht, ein sehr schöner Boulder!!
Hat leider nicht ganz hingehauen, auch wenn ich den Sloper 3x zu fassen bekam bin ich immer wieder runtergefallen.
Ein Video des Boulders gibt es auf youtube, falls ihr euch ein Bild vom Kammeregg machen wollt (keine Ahnung wer die Kletterer sind).

Links:

Allgäu Kammeregg - Hooker(?), fb 6a, 09/2009

Allgäu Kammeregg - Hooker(?), fb 6a, 09/2009

Share